Unverhofft kommt oft – und manchmal schneller, als Du denkst

Unverhofft kommt oft – und manchmal schneller, als Du denkst

Zugegeben, unsere Projekte „wir schliessen die Lücken“ und „WG in Wiesbaden laufen etwas zäh bis gar nicht. Manche Ideen brauchen zum Verwirklichen Menschen, die sie genau so gut finden wie wir. Das braucht Zeit und natürlich eine gewisse Verbreitung über persönliche Kontakte und in den Weiten des Internets.

Mit unseren Projekten wollen wir ja: minimalistischer Leben als im Moment, mehr Bewegung , Freiheit für den Kopf und nette Menschen kennen lernen.

Einen Tag nach unserem Strandkorbgespräch haben wir – natürlich auch im Strandkorb sitzend -mal so ganz unverbindlich in den Kleinanzeigen nach Wohnmobilen Ausschau gehalten. Und ganz unverbindlich einige vorgemerkt. Und sind dann ganz unverbindlich bei einem grossen Wohnmobilhändler in Bad Honnef vorbei gefahren. Und sogar ganz unverbindlich mal reingeschaut. Und haben dann ganz unverbindlich………. eines gekauft. Jetzt oder nie war die Devise, es soll endlich losgehen mit den Veränderungen im Leben.

Die ersten Touren waren dann auch wunderschön, die längste führte uns wieder in den Norden an Ost- und Nordsee. Wir haben tolle Plätze zum Übernachten und Bleiben gefunden, zum Beispiel zwischen Segelbooten in einer Marina an der Schlei oder standen einen Tag am Strand in St. Peter- Ording. Genug Stoff und Bilder für einen eigenen Blogbeitrag. Versprochen!

Nach dem grossen Trip wurde aus dem Wohn- Mobil ein Wohn – Stehrum hinterm Haus, die Arbeit und die hohen Spritpreise sind der Wohnmobilität nicht gerade förderlich. Doch……..: gibt es noch diesen Campingplatz in Eppstein ganz in der Nähe, auf dem unser Tiny Home – Gedanke behördenseitig eher so mittelgut ankam? Computer sagt „Ja“ , also am langen Wochenende nichts wie hin.

Es war voll ausgebucht, aber für ein 6 Meter Schneckenhaus findet sich immer ein Platz. Nette Nachbarn, die Bullibar, frisch gegrillte Eppstein-Burger, gekühlte Getränke, anregende Gespräche.

Nette Menschen: Check

Toller Platz: Check

Die richtige Entfernung, um sich auf dem Weg zur Arbeit den Kopf frei zu Radeln: Check

Dadurch Bewegung: Check

Es ist ein sehr einfacher, unluxuriöser Platz. Minimalistisch Leben: Check

Ein Dach überm Kopf: Check

Wow, ziemlich viele Checks an nur einem Wochenende. Also Umdenken? Mal wieder? Wie wäre es denn, wenn wir einfach mal machen? Festen Platz mieten, Wohnung ein paar Wochen bei AirBnB vermieten, erst mal nur für Urlaub mit dem Schneckenhäuschen fahren und ansonsten nur drin wohnen? Ja, das ist es! Das ist:

EINFACH MAL GUT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: